Kann man mögen... muss man nicht!

Gottseidank jetzt ist´s vorbei mit der Gruselmonsterei!🎃 Ja, ich gebe zu, ich bin keine Freundin von Hallo Wien (und verstehe auch den Sinn nicht – warum soll ich am 31. Oktober Wiener begrüßen🤷‍♀️? Ich mag die meisten von denen schon das restliche Jahr nicht!) Meine Abneigung bekamen dann auch einige der herumstreunenden Monster zu spüren. Nein, ich wurde nicht handgreiflich! Aber nicht, weil man Kinder nicht schlagen darf, sondern weil ich Angst hatte, dass die „Kinder“ (das kleinste war einen halben Kopf größer als ich) zurückschlagen👊. Also, es läutet an der Haustür. Ich öffne, in der Hoffnung, dass ein netter Besuch vor der selbigen steht. Nein! Ich erblicke zwei Vampire, eine Mumie, einen Teufel und einen Zombie. „Süßes oder Saures!“ grölen sie und mir strömt eine promillegeschwängerte Duftwolke🌬 ins Gesicht. Ich überlege kurz, ob ich sie mit Knoblauch bewerfen soll. Mir fällt aber schnell ein, dass ich nur Pulverknoblauch in der Küche habe. Und bei dem bin ich mir nicht sicher, ob der gegen Vampire und Co. hilft. So nehme ich meinen ganzen Mut (der sich noch nicht ins Höschen verflüchtigt hat) zusammen und antworte knochentrocken (habe ich vom Enkeltochterkind gelernt) - „Danke, aber ich brauche nichts!“ - schließe die Tür und begebe mich zurück auf meine Wohlfühlcouch. Ich bin aber auch ein kleiner Schelm!😉😂😂😂