Herbstliches Vorlesevergnügen!

Vier fleißige Schreiberlinge haben die Sommertage genutzt, um spannende, romantische und nachdenkliche Texte zu schreiben. Die Ergebnisse präsentieren wir im Rahmen von vier Lesungen -

  • Freitag, 18. Sept. 2020, 17.00 Uhr im Holzfällermuseum Reichraming gibt es eine "Mordslesung"
  • Freitag, 25. Sept. 2020, 18.00 Uhr im Café "Das kleine Schwarze" in Steyr - "Romantik in Dosen"
  • Freitag, 9. Okt. 2020, 19.00 Uhr, GH Pöchhacker in Steyr - "HerbstErlesen" mit Livemusik
  • Freitag, 16. Okt. 2020, 18.00 Uhr, Brasserie im Stadtgut in Steyr - "Mordslesung" mit Livemusik

 

 

Steyr, 25. Juli 2020

Normalerweise bin ich beim textQuartett für die rosa Wölkchen am Liebesgeschichtenhimmel zuständig...

... doch dieses Mal habe ich einen "kurzen" Ausflug in das Krimigenre gewagt und das Christkind umgebracht - zumindest literarisch.

Mein Kurzkrimi ist zwar saisonal nicht aktuell, aber dafür regional. Denn Steyr, mit seinem Ortsteil Christkindl, ist doch prädestiniert für einen "Christkindlmord".

Zu lesen in der Anthologie der Textgemeinschaft - "Der Tote am...", Regiokrimis International.

 

 

Windischgarsten, Juli 2020

 

Zwei Vierterl (rot und rosa) vom textQuartett auf Fortbildung.

Spannende, lustige, wort- und sinnreiche Schreibreise mit Susanne Niemeyer.

Und auch sonst wurden wir in der Villa Sonnwend auf´s Beste verwöhnt.

 

 

 

Nach der Lesung ist vor der Lesung...

… in diesem Sinne geht´s weiter!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Ein unterhaltsamer, toller Abend!"

"Grandios und extrem kurzweilig!"

"Toll war´s!"

… die Stimmen unseres Publikums.

Danke, an die vielen, fantastischen Zuhörer! Auch für uns war es der pure Vorlesegenuß! Nicht zuletzt durch das wunderbare Ambiente im Café "Das kleine Schwarze" - ein zutiefst herzliches Dankeschön an Victoria und ihr Team!

 

 

 

 

29. Februar 2020

Sich auf eine Lesung vorzubereiten, bedeutet nicht, dass Mann/Frau es sich dabei schlecht gehen lassen muss. ;)

Franz, Karina, Ute vor der Kamera.

Astrid... irgendwo dahinter.

Gruß, textQuartett

...und ein bisserl RE/MAX-Werbung, weil die so nett sind und die Räumlichkeiten verborgen..

 

 

 

Und weil´s so gut war gleich noch einmal!

Für alle, die beim ersten Mal nicht in den Genuss unserer mörderischen Geschichten gekommen sind, gibt´s eine weitere Gelegenheit.

 

Am Freitag, 6. März 2020 um 18.00 Uhr geben wir im Café "Das kleinen Schwarze"  (Steyr, Grünmarkt) unsere

Mordsg´schichten noch einmal zum Besten.

 

 

 

 

 

 

 

Fortbildende Betriebsspionage im Museum Arbeitswelt (10.01.2020):

Hervorragende Lesung mit Konrad Paul Liessmann (Professor für Methoden der Vermittlung von Philosophie und Ethik an der Universität Wien) und dem zigfachen Literaturpreisträger Michael Köhlmeier. Das Haus war bummvoll (geschätzt 350 Besucher). Die Geschichten aus „Der werfe den ersten Stein“ sind zum Schmunzeln, mit Tiefgang, zum Nachdenken und Erforschen der dunklen Seiten unserer Existenz.

Unser coolster textQuartett-Franz hat organisiert, dass wir erste Reihe fußfrei hatten, was das Erlebnis gleich noch intensiver machte.

 

 

 

 

Mordslesung im Christkindlcafé!

 

Am Freitag, 15. November 2019 war es endlich so weit. Die 4 Vierterl vom textQuartett trafen sich in fröhlicher Stimmung und unterhielten ein auserwähltes Publikum mit ihren mörderischen Geschichten. 

Ein Abend voll Spannung, Humor und  mitreißender Live-Musik.

Fortsetzung folgt spätestens im März 2020!

 

 

Wir sind 4, was sich irgendwie schon aus unserem Namen – textQuartett – ergibt. Was wir machen, wenn plötzlich ein(e) Fünfte(r) in unser Quartett aufgenommen werden will (oder gar noch mehr), wissen wir nicht!?!

Aber, und das tröstet ungemein, wir werden uns damit befassen, wenn es so weit ist, wenn auch vielleicht der eine oder die andere von uns nun nicht mehr schlafen kann, weil dieser Gedanke durchaus aufwühlend sein mag. Wir, das sind (in rein alphabetischer und nicht nach Beliebtheit angeführter Reihenfolge): Karina Baumann www.freitexten.at (hat eine Webseite, eine interessante Tätowierung und eine Vorliebe für Herz-Schmerz-Geschichten), Franz Brunner (hat ein richtiges Smartphone, dafür keine Webseite, ist zum Manager geboren, was er bei textQuartett aufs Wildeste ausleben darf), Ute Freyschlag https://freyagruenbaum.wordpress.com/ (hat eine Webseite, mag Sperlinge – manche sagen Spatzen dazu – und ihr Cello, das zufällig Franz heißt), und Astrid Miglar www.bienenwiese.at (hat eine Webseite, aber kein richtiges Smartphone, sie tötet nur schriftlich, weil sie im wahren Leben kein Blut sehen kann).

Astrid, Franz, Karina, Ute schreiben aus Lust, Freude, Euphorie, Verzweiflung, Verwunderung, Spaß, um Taktlosigkeit entgegen zu wirken (oder auch nicht), von Faszination getrieben,… und weil man in Texten all jenes zum Ausdruck bringen darf, was im richtigen Leben entzückend boshaft, verboten, anstößig, berührend, zärtlich, leidenschaftlich, neugierig, eifersüchtig, ausgelassen, kindisch, langweilig, nachdenklich, sexy… ist.

 

 

 

 

 

Treffen sich vier Menschen,

finden sich nett.

"Mach' ma was zusammen?"

- 🍀✏textQuartett✏🍀!!!

 

Vier Schreiberlinge stellen sich vor - Astrid Miglar, Ute Freyschlag, Karina Baumann und Franz Brunner

 

 

 

 

 

 

Wie alles begann...

Am 31.03.2019 bei einem wunderschön sonnigen☀️☀️☀️ Schreibseminar (nonednana! Wo sonst sollen sich Schreiberlinge treffen!!). Da trafen sich 4 Menschen mit Sonne im Herzen und Fantasie im Kopf. Fanden sich nett (inzwischen noch netter) und brachten das

🍀🍀🍀🍀✏️✏️✏️✏️ textQuartett ✏️✏️✏️✏️🍀🍀🍀🍀

zur Welt. Zur Zeit noch ein süßes Baby, aber es wird schnell wachsen!

PS.: Auf dem schönen Grüne-Wiese-Foto sind es auch 4 - mit mir hinter der Kamera😉😂